Behandlungen

Für jeden Patient wird ein optimaler Behandlungsplan ermittelt, und die geschickteste Spangen gewählt.

Wir verwenden selbstligierende Bracket Systeme (Damon siehe z.B. www.damon-bracket.com), die sogar ganz individuell angefertigt werden können (siehe www.insigniasmile.com, wir sind certified provider). Zusätzlich zu den typischen kieferorthopädische Behandlungen werden auch Patienten mit Kiefergelenksbeschwerden immer häufiger behandelt.

Mit der TSCAN können oft viele Beschwerden schnell diagnostisiert werden, und mit DTR erfolgreich therapiert.

Zur Beurteilung Ihrer Wünsche und Probleme wird ein erstes Beratungsgespräch geführt. Vielleicht haben Sie oder hat Ihr Kind spezifische Probleme oder Fragen, auf die wir gerne eingehen. Möglicherweise hat Sie auch Ihr Zahnarzt überwiesen, weil vielleicht eine Zahnspange notwendig ist, ohne dass Ihnen das bewusst war. Während des Erstgesprächs wird dies besprochen und werden der Zahn- und Kieferstand, die Gebissentwicklung und ggf. damit zusammenhängende Abweichungen beurteilt. Der Kieferorthopäde erklärt Ihnen die Gebissabweichung und schlägt Ihnen eine Behandlung vor. Gegebenenfalls wird Ihnen auch mitgeteilt, dass vorläufig besser abgewartet werden kann oder dass eine Behandlung nicht notwendig ist. Damit eine Behandlung eine hinreichende Aussicht auf Erfolg hat, sind u.a. folgende Faktoren zu beachten:

  • Motivation: Eine Behandlung dauert im Schnitt zwei bis drei Jahre, und danach muss oft noch ein halbes oder ganzes Jahr nachts eine Spange getragen werden. Das erfordert eine gewisse Ausdauer. Im Allgemeinen gelingt es nicht, ein unwilliges Kind dazu zu zwingen, sodass eine klare Entscheidung des Patienten für die Behandlung wesentlich ist.
  • Die Möglichkeit, mehrmals vorbeizukommen: Es ist notwendig, mit einer gewissen Regelmäβigkeit vorbeizukommen (einmal in 2 bis 8 Wochen), wobei einige Termine auch während der Schule (vormittags) vereinbart werden müssen. Einige Arten von Terminen können nur zu ganz bestimmten Zeiten vereinbart werden.
  • Die Kosten: Kieferorthopädische Behandlungen sind teuer. Im Allgemeinen können Sie während des ersten Beratungsgesprächs eine grobe Schätzung der Kosten erhalten.
  • Das Maβ, in dem die Organisation unserer Praxis Ihren persönlichen Wünschen entspricht

Wird eine Behandlung für wünschenswert gehalten, folgt eine ausführliche Untersuchung mit Röntgenfotos und Modellen des Gebisses und des Gesichts. Anschlieβend wird während eines Gesprächs über den Behandlungsplan alles mit Ihnen besprochen. Sie können sich dann für die für Sie beste Behandlung entscheiden. Wir arbeiten mit den modernsten Materialien und wählen stets die für Sie am besten geeignete Apparatur und Behandlungsweise.